Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.

SKH SIG.png

Was wir tun

Die Senioren-Krebshilfe Tirol widmet sich wichtigen Zukunftsaufgaben, basierend auf drei Säulen:
 

  1. Beurteilung der Lebenssituation: Erfassung und Beurteilung der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit sowie des sozialen und ökonomischen Umfeldes im geriatrischen Assessment (engl. to assess=beurteilen).
     
    Dabei werden physische, kognitive und psychosoziale Aspekte berücksichtigt, ebenso wie der Ernährungszustand und Begleiterkrankungen. Die daraus resultierende Beurteilung von Fähigkeiten, Ressourcen und Potenzialen, aber auch Risiken, ist die Basis einer patientenorientierten Therapieplanung.
     

  2. Stärkung der Lebensqualität: Individuelle Stabilisierung der Lebensumstände über therapeutische Maßnahmen, als Grundlage für Selbstständigkeit und Alltagskompetenz.

    Ziel der Therapieplanung ist es, ein Umfeld zu schaffen bzw. zu unterstützen, in dem die Selbstständigkeit und alltagsrelevante Funktionen erhalten und gefördert werden. In der Therapieplanung können dies sein: Physiotherapie, Ergotherapie, Sturzprophylaxe, Ernährungsberatung, Betreuung durch den Sozialdienst.

     

  3. FORSCHUNG >
    Aktuell wird an der Erforschung und Erfassung von elektronischen "Patient-reported outcomes" (Patienten-berichteten Ergebnissen) gearbeitet.

thisisengineering-raeng-prFWu21zgqg-unsp

Weitere Forschungsprojekte:

Laufende klinisch hämato-/onkologische Forschungsprojekte der Medizinischen Universität Innsbruck unter der Leitung von Prof. Stauder

pdf-file.png